Home » Blog » Partyrezepte

Partyrezepte

  • Rezepte

Ob du eine Feier mit deinen Freunden oder mit der Familie planst – ein Partybuffet mit leckeren Snacks gehört immer dazu und macht die Gäste glücklich. Damit auch deine nächste Party kulinarisch ein Erfolg wird, haben wir hier ein paar einfache Partyrezepte für dich zusammengestellt. Für die eigene Vorbereitung ist es nämlich besonders wichtig, dass du die Gerichte möglichst schnell zubereiten kannst. So musst du auf deiner eigenen Party nicht mehr hinter dem Herd stehen und du kannst stattdessen entspannt mit deinen Gästen die gemeinsame Zeit genießen.

Partyrezepte aus dem Ofen

Gerichte aus dem Ofen eignen sich besonders gut für eine Party. Diese können einfach vorbereitet werden und man muss sie dann nur noch schnell im Ofen aufbacken. Der warme Duft aus der Küche wird mit Sicherheit dafür sorgen, dass bei allen Gästen das Wasser im Mund zusammenläuft.

1.      Blätterteigschnecken mit Lachs und Frischkäse

Zutaten für circa 6 Stück:

1 Pck. Frischer Blätterteig aus dem Kühlregal

1/2 Bund Dill 

1 Bio-Zitrone 

200 g Doppelrahmfrischkäse 

200 g geräucherter Lachs

1 Eigelb

2 EL Milch

Pfeffer 

Backpapier 

Zubereitung:

Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Danach die Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale dünn abreiben. Den Frischkäse mit dem Dill und der Zitronenschale verrühren, ggf. mit etwas Pfeffer abschmecken. Den Lachs in dünne Streifen schneiden. Das Eigelb in einer kleinen Schale mit der Milch verrühren.

Den Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C). Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Den Blätterteig komplett mit der Frischkäsemischung bestreichen und die Lachsstreifen darüber verteilen, nur einen kleinen Rand von circa 2 cm an der langen Seite freilassen. Die freigelassene Stelle etwas mit dem Eigelb/Milch-Gemisch einstreichen. Nun den Blätterteig von der langen Seite aus zu einer langen Schnecke aufrollen und das Ende leicht andrücken.

Mit einem großen und vor allem scharfen Messer Scheiben abschneiden (1-2 Zentimeter) und diese vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Tipp: Falls die Rolle zu weich geworden ist zum Schneiden, dann lege sie nochmal für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank und schneide sie dann.

Die Schnecken mit dem übriggebliebenen Eigelb/Milch-Gemisch bepinseln, damit sie später goldgelb backen. Backzeit: Circa 20 Minuten.

Tipp: Die Füllungen in den Blätterteigschnecken können auch variieren! Probiere doch auch mal eine Crème Fraiche-Schinken-Käse-Füllung oder gekochten Spinat mit Kräuterfrischkäse aus! Neben den Blätterteigschnecken ist auch die Hackfleisch-Brötchen-Sonne ein Highlight auf jeder Party und wird mit Sicherheit gut ankommen bei deinen Gästen.  

2.      Gefüllte Champignons in Tomaten-Sahne-Sauce

Zutaten für 4 Personen:

8 große Champignons 

1 Zwiebel,

1/2 Bund Petersilie 

1 EL Olivenöl

300 g Gehacktes (Rind oder Schwein)   

250 g Tomaten in Stücken (aus der Packung)

1 Packung geriebener Käse

75 g Schlagsahne 

Salz, Pfeffer 

1 TL getrockneter Majoran

Zubereitung:

Den Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C).

Die Champignons putzen, danach vorsichtig die Stiele herausdrehen und hacken. Zwiebel schälen und würfeln. Petersilie waschen, etwas trocken schütteln und kleinhacken.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch kräftig anbraten. Zwiebel und Champignonstiele mit andünsten, danach die Petersilie unterrühren. Alles aus der Pfanne nehmen und nun die Tomaten und die Sahne im Bratfett aufkochen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

Pilze mit Hackfleischmischung füllen und in eine Auflaufform legen. Evtl. Reste der Füllung einfach um die Pilze verteilen. Tomatensoße darüber gießen. Den geriebenen Käse darüber streuen und circa 25-30 Minuten im Ofen backen.

Schnelle Partyrezepte

Falls du spontanen Besuch erhältst oder einfach nur wenig Zeit für die Vorbereitung deiner Party hast, dann sind schnelle Partyrezepte eine super Lösung. Mit diesen flotten Gerichten kannst du deine Gäste sehr glücklich machen.

1.      Pikante Pizzasuppe

Zutaten für 6 Personen:

1 Dose Gemüsemais (425 ml)

1 Zwiebel 

2 Knoblauchzehen 

300 g Champignons 

2 EL Olivenöl 

750 g Hackfleisch (Rind, Schwein oder gemischt)

1 EL getrockneter Majoran 

1-2 Lorbeerblätter 

Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika edelsüß 

1 EL Tomatenmark 

2 Dosen Kirschtomaten (je 425 ml)  

400 ml Gemüsebrühe 

100 g Sahnekäse (Schmelzkäsezubereitung)

50 g Parmesankäse 

1,5 EL grünes Pesto

Zubereitung:

Mais in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Champignons gut putzen und halbieren. Öl in einem großen Topf erhitzen, Hackfleisch hinzugeben und unter Wenden kräftig anbraten.

Nun Zwiebeln, Knoblauch und Champignons zufügen und 1 Minute mit anbraten. Mit Majoran, Lorbeer, Salz, Pfeffer, Zucker und Paprika würzen. Das Tomatenmark untermischen, kurz anschwitzen und mit Kirschtomaten und Brühe ablöschen. Den Sahnekäse hinzumischen, aufkochen und ca. 5 Minuten bei kleiner Stufe köcheln lassen.

Jetzt den Mais in die Suppe geben und 2-3 Minuten weiter köcheln lassen. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Portionen mit einen Klecks Pesto und dem geriebenen Parmesan anrichten.

2.      Italienischer Nudelsalat

Zutaten für 4 Personen:

250 g Nudeln (z. B. Penne)

100 ml Balsamico-Essig 

6 EL Olivenöl 

1 Packung Cherrytomaten 

1 Packung Mini-Mozzarellakugeln  

1 Packung Rucola (ca. 75 g) 

4 Stiele Basilikum 

2-3 EL grünes Pesto

Zucker

Salz 

Pfeffer 

Zubereitung:

Nudeln nach Anweisung auf der Packung kochen. In der Zwischenzeit die Vinaigrette anmischen mit Balsamicoessig, Öl, Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker. Die Nudeln abgießen, abschrecken und mit der Hälfte der Vinaigrette vermischen. Danach gut abkühlen lassen.

Die Cherrytomaten halbieren, Mozzarellakugeln in einem Sieb abtropfen lassen. Rucola waschen und gut abtropfen lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter in feine Streifen schneiden.

Im letzten Schritt die Cherrytomaten, Mozzarella und Rucola zu den Nudeln hinzugeben. Den Salat anmischen und die restliche Vinaigrette, das Pesto und Basilikum untermischen.

Vegetarische Partyrezepte

Auch deine vegetarischen Gäste sollten am Partybuffet nicht leer ausgehen. Hier ein paar Ideen für fleischfreie Partyrezepte.

1.      Süßkartoffel-Auflauf mit Feta und Pinienkernen

Zutaten für 4 Personen:

1,2 kg Süßkartoffeln 

1/2 Bund Thymian 

4 EL Olivenöl 

1 Dose Kirschtomaten (400 ml)  

200 g Fetakäse 

60 g Pinienkerne 

Salz, Pfeffer, grober Pfeffer 

Zubereitung:

Den Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C).

Die Süßkartoffeln schälen und in dicke Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Öl, Salz, Pfeffer und Thymianblättchen miteinander verrühren und unter die Kartoffelscheiben mischen. Alles in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

Nun die Tomaten darüber verteilen, den Feta drüberbröseln und die Pinienkerne darüberstreuen. Weitere 10–15 Minuten backen.  Vor dem Servieren die Portionen mit grobem Pfeffer bestreuen.

2.      Kokos-Gemüsesuppe

Zutaten für 4 Personen:

Für die Suppe:

270 g Steckrübe

100 g Karotte

270 g Kartoffel

80 g Zwiebel

5 g Ingwer

100 g Apfel

1 kleine Chilischote

2 EL Pflanzenöl

550 ml Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

1 TL Curry

300 ml Kokosmilch

Für die Croûtons zum Garnieren:

70 g Toastbrot ohne Rinde

70 g rote Paprika

1 TL Pflanzenöl

1 EL Petersilie

Zubereitung:

Steckrüben, Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Ingwer und Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote in der Länge halbieren, die Kerne entfernen und fein hacken.

Das Pflanzenöl in einem großen Suppentopf erhitzen und das klein geschnittene Gemüse darin anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt circa 25 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren, die Kokosmilch und das Curry hinzuzugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Toastbrot ohne Rinde in etwa 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Brotwürfel anschließend in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und separat aufbewahren. Die Paprikaschote von den Samen befreien und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und die Paprikawürfel bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten. Jetzt die Croûtons und die fein geschnittene Petersilie zugeben, gut durchschwenken und salzen.

Die Suppe in kleine Suppenschalen abfüllen und mit den Paprika-Croûtons bestreuen.