Home » Blog » Milchmädchenwaffeln

Milchmädchenwaffeln

Milchmädchenwaffeln

Unsere Geheimwaffe gegen Heißhunger auf Süßes und Kuchendepression: Waffeln!

Die Zutaten hat man fast immer schon im Haus, der Teig ist schnell zusammengerührt und auch das Ausbacken passiert in Nullkommanix! Und jetzt mal ehrlich: Gibt es etwas Herrlicheres, als Waffelduft, der durch die Wohnung zieht?

Damit es bei all der Waffelnascherei nicht langweilig wird, sind wir immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Die Variante, die wir euch heute vorstellen, ist schnell zu einem unserer Favoriten geworden. Denn die Waffeln werden nicht nur wunderbar fluffig-leicht, sondern haben auch eine leckere Karamellnote!  

Das Geheimnis hinter dem Waffelglück liegt bei diesem Rezept insbesondere in einer Zutat: Milchmädchen. Falls du davon noch nichts gehört hast, gibt es hier eine kurze Nachhilfe: Milchmädchen ist eine zähflüssige, gezuckerte Kondensmilch, welche mittlerweile wegen ihres Karamellgeschmacks äußerst gerne in Backrezepten verwendet wird. Milchmädchen ist aber leider nicht immer sofort zu finden, da nicht alle Supermärkte die gezuckerte Kondensmilch führen und sie außerdem je nach Geschäft auch gerne mal in unterschiedliche Abteilungen einsortiert wird. Versuche es daher am besten in einem russischen Supermarkt, dort sind wir bisher immer fündig geworden!

Ob der Waffelteig am Ende in belgische oder die hierzulande beliebten herzförmigen Waffeln verwandelt wird, kannst du dir übrigens aussuchen. Wir bevorzugen meist belgische Waffeln, weil die so schön dick und luftig werden, aber von den Herzwaffeln kann man dafür mehr essen – die Entscheidung liegt also ganz bei dir und deinem persönlichen Geschmack!

Milchmädchenwaffeln Rezept

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

  • 400 g gezuckerte Kondensmilch 1 Dose, z.B. Milchmädchen
  • 400 g Mehl
  • 200 g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 4 Eier
  • 50 ml Milch
  • 2 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Zunächst das Waffeleisen einschalten und schonmal vorheizen lassen. Dann die Butter mit den Eiern schaumig schlagen. Die Kondensmilch langsam hinzugießen und verrühren. Anschließend auch die Milch unter Rühren hinzugeben. Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Schüssel sieben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Bei Bedarf das Waffeleisen einfetten und dann portionsweise den Waffelteig ins Eisen geben. Die goldbraun gebackenen Waffeln zum Ausdampfen auf ein Gitter geben, damit sie knusprig bleiben. Anschließend am besten noch leicht warm servieren. Als Topping lieben wir Erdbeeren und Schokosauce oder frische Schlagsahne, Karamellsauce und reife Bananen. Aber auch nur mit Puderzucker bestäubt sind diese Waffeln der Knaller!

Wir machen uns jetzt schnell unsere eigene Ladung Milchmädchenwaffeln – viel Spaß beim Nachbacken!